Jahreszeitliche Arbeiten am Bienenstand und zuhause

Januar: Zugeschneite Fluglöcher, es gibt nichts zu tun
Februar: Der Winter hat die Natur fest im Griff, warten auf den Frühling
März: Der Frühling kehrt ein, jetzt sind regelmäßige Futterkontrollen wichtig
April: Die Kastanie blüht und die Bienen bereiten sich auf das Schwärmen vor
April: Wöchentlich, besser alle 5 Tage müssen alle Völker auf Schwarmzellen überprüft werden
Mai: Der Raps blüht und alle Flug-Bienen sind unterwegs
Mai: Ableger erstellen
Mai: Alle Gegenmaßnahmen waren umsonst, ein Schwarm hat sich im Baum gesammelt
Juni: Schleuder reinigen
Juni: Frühjahrshonig schleudern
Juni: Frühjahrshonig abschäumen
Juni: Frühjahrshonig rühren (2x am Tag)
Juni: Frühjahrshonig rühren
Mai/Juni: Königinnenzucht: Edelmaden vom besten Volk des Züchters holen
Mai/Juni: Königinnenzucht: Bienen bauen Königinnenzellen
Mai/Juni: Königinnenzucht: Geschlüpfte Königinnen werden auf einem speziellen Platz begattet
Mai/Juni: Fahrt zur staatlichen Freisinger Belegstelle (Begattungsstelle) ins Freisinger Moos
Juli: Sommerhonig schleudern
Juli: “Totale Brutentnahme”, alle Völker bekommen komplett neue Waben und werden so zu 80% von den Varroen befreit.
September/Oktober: Die Natur genießen und den Bienen einfach nur entspannt beim Fliegen zuschauen
November/Dezember: Alte Honigwaben ausschmelzen. Aus diesem Wachs werden neue Mittelwände gegossen.
November/Dezember: Neue Rähmchen zusammenleimen
November/Dezember: Rähmchen drahten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.